Auffrischungsimpfung für Gesundheitsdienstleister

Jetzt Termin vereinbaren!

Sie sind Gesundheitsdienstleister in der Deutschsprachigen Gemeinschaft? In den Sommermonaten können Sie sich auf eigene Initiative impfen lassen. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin bei der Corona-Hotline!

Eine junge Frau wird von einer Ärztin geimpft.

In Bezug auf die Pressemitteilung der Interministeriellen Konferenz Volksgesundheit vom 6. Juli 2022 informiert das Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft Sie darüber, dass sich Gesundheitsdienstleister bis Ende August auf eigene Initiative impfen lassen dürfen.

Aufgrund des steigenden Infektionsrisikos mit Covid-19 und der Vulnerabilität der Patienten in den Krankenhäusern kann das gesamte Krankenhauspersonal bis Ende August eine zusätzliche „Auffrischungsimpfung“ (Booster-Impfung) gegen Covid-19 erhalten.

Für wen gilt das Angebot?

  • alle Gesundheitsdienstleister der ersten Linie
  • das gesamte Krankenhauspersonal
  • die Mitarbeiter der Wohn- und Pflegezentren

Wie kann ich mich impfen lassen?

Alle oben genannten Gesundheitsdienstleister in der Deutschsprachigen Gemeinschaft, die jetzt im Sommer eine Booster-Impfung wünschen, können ganz einfach einen Termin vereinbaren:

  • Rufen Sie bei der Corona-Hotline an und vereinbaren Sie Ihren Impftermin.
  • Erwähnen Sie bei der Terminabsprache, dass Sie ein Gesundheitsdienstleister sind.
  • Sie erhalten Ihre Impfung in den Impfzelten von Eupen oder St. Vith.

Wie geht es weiter?

Ab September werden dann alle Mitarbeiter im gesamten Gesundheitswesen, einschließlich der Gesundheitsdienstleister der Ersten Linie, der Mitarbeiter der Krankenhäuser, der Wohn- und Pflegezentren usw., systematisch zu einer Herbst-Impfung eingeladen.

Die derzeit verfügbaren Impfstoffe bieten nach wie vor einen sehr guten Schutz gegen schwere Formen von Covid-19, wobei der Schutz vor Krankenhausaufenthalten auf 80-90 Prozent geschätzt wird.