Maßnahmen für Freizeitaktivitäten von Kindern und Jugendlichen

Am 20. Mai 2022 hat der Konzertierungsausschuss beschlossen, das Corona-Barometer vorübergehend zu deaktivieren.

Für die Freizeitaktivitäten von Kindern und Jugendlichen bedeutet das: Die Corona-Maßnahmen wurden alle aufgehoben. Daher können (mehrtägige) Freizeitaktivitäten mit und ohne Übernachtung ohne Einschränkungen stattfinden.

Müssen die Teilnehmer eines mehrtägigen Jugendlagers mit Übernachtung weiterhin einen persönlichen Gesundheitsbogen ausfüllen?

Ja. Laut Dekret zur Förderung der Jugendarbeit vom 6. Dezember 2011 müssen die Mitglieder einer geförderten Jugendorganisation, die an einem mehrtägigen Jugendlager mit Übernachtung teilnehmen, einen persönlichen Gesundheitsbogen ausfüllen.

Zu den geförderten Jugendorganisationen der Deutschsprachigen Gemeinschaft zählen:

  • Patro Mädchen St. Raphaël
  • Patro Jungen St. Nikolaus
  • Pfadfinder Region Hohe Seen
  • Pfadfinderinnen Region Obere Weser
  • Ocarina
  • Chirojugend St Vith
  • Katholische Landjugend

Einen Vordruck findet ihr im Downloadbereich.

Worauf sollte man achten, um das Risiko einer Corona-Infektion zu verringern?

Neben einer guten Belüftung der Räumlichkeiten sollten zudem die Oberflächen und das verwendete Material regelmäßig desinfiziert werden.

Generell soll auf Folgendes geachtet werden:

  • regelmäßiges Händewaschen
  • die Verwendung von Einwegtaschentüchern und verschließbaren Abfalleimern
  • Husten/Niesen am Ellenbogen
  • usw.

Was ist zu tun, wenn ein Teilnehmer einer mehrtägigen Ferienaktivität (mit und ohne Übernachtung) Krankheitssymptome entwickelt?

Die Animatoren rufen die Erziehungsberechtigten des Teilnehmers an und fordern diese auf, den Teilnehmer abzuholen. Sofern die Krankheitssymptome auf eine mögliche Covid-Infektion hinweisen, ist eine Abklärung mit dem Hausarzt ratsam.

Im Falle eines positiven PCR-Tests muss sich der erkrankte Teilnehmer in häusliche Quarantäne begeben und darf der Ferienaktivität nicht mehr folgen. Die übrigen Teilnehmer setzen ihre Aktivität uneingeschränkt fort.

Sofern sich der Teilnehmer wieder gesund fühlt, ein negativer Selbsteinschätzungstest und/oder ein negativer PCR-Test durchgeführt wurde, darf er nach Rücksprache mit den Animatoren wieder an der Ferienaktivität teilnehmen.

Was ist zu tun, wenn mehrere Teilnehmer einer mehrtägigen Ferienaktivität (mit und ohne Übernachtung) positiv auf das Coronavirus getestet wurden?

Kaleido Ostbelgien und/oder die Tracing-Zentrale der Deutschsprachigen Gemeinschaft entscheiden, ob das Kollektiv getestet und/oder die Ferienaktivität abgebrochen werden muss.