Datenschutzbestimmungen für die Einladung zur Impfung gegen COVID-19

Es ist wichtig, dass Ihre Daten gut geschützt sind. Das Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft geht sorgfältig damit um und hält sich an die Gesetzgebung zum Datenschutz, wie z. B. die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).

Zu welchen Zwecken werden Ihre personenbezogenen Daten erhoben, verarbeitet und gespeichert?

Das Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft verwendet Ihre personenbezogenen Daten, um Sie zu einer Impfung gegen COVID-19 mit einem für Sie vorgesehenen Impfstoff einzuladen und um Ihnen zu ermöglichen, einen Impftermin zu verweigern, zu buchen, zu bestätigen, umzubuchen oder abzusagen.

Was ist die rechtmäßige Grundlage für diese Verarbeitung?

Die für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten aus folgenden Gründen:

  • Öffentliches Interesse oder öffentliche Gesundheit (Art. 6.1.e der DSGVO und Art. 9.2.i der DSGVO)

Die Datenverarbeitung wird durch das Zusammenarbeitsabkommen vom 12. März 2021 zwischen dem Föderalstaat, der Flämischen Gemeinschaft, der Französischen Gemeinschaft, der Deutsch-sprachigen Gemeinschaft, der Gemeinsamen Gemeinschaftskommission, der Wallonischen Region und der Französischen Gemeinschaftskommission über die Verarbeitung von Daten im Zusammenhang mit Impfungen gegen COVID-19 geregelt.

Wer ist verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten?

Für die Anwendung von Einladungen zur Impfung gegen COVID-19 mit einem für Sie vorgesehenen Impfstoff und die Verweigerung, Buchung, Bestätigung, Umbuchung oder Stornierung eines Impfzeitpunktes sind folgende Verantwortlichen für die Verarbeitung beteiligt:

  • Die Vlaams Agentschap Zorg en Gezondheid (VAZG), eingetragen in der Zentralen Datenbank der Unternehmen unter der Nummer 0316.380.841, mit Sitz in der Koning Albert II laan 35, Bk. 33, 1030 Brüssel, verarbeitet die personenbezogenen Daten von Personen, die im Gebiet der Flämischen Region oder in einer Einrichtung in der zweisprachigen Region Brüssel-Hauptstadt, die aufgrund ihrer Organisation als eine ausschließlich der Flämischen Gemeinschaft angehörende Einrichtung anzusehen ist, gegen COVID-19 geimpft werden, sowie die personenbezogenen Daten der Personen, die diese Impfung durchführen.
  • Die Office de la Naissance et de l’Enfance (ONE), eingetragen in der Zentralen Datenbank der Unternehmen unter der Nummer 0231.907.895, mit Sitz in der Chaussée de Charleroi 95, 1060 Saint-Gilles, verarbeitet die personenbezogenen Daten von Kindern, Schülern und Studenten, die in der Wallonischen Region und der zweisprachigen Region Brüssel-Hauptstadt gegen COVID-19 geimpft werden, sowie die personenbezogenen Daten der Personen, die diese Impfung durchführen.
  • Die Agence Wallonne pour une Vie de Qualité (AVIQ), eingetragen in der Zentralen Datenbank der Unternehmen unter der Nummer 0646.877.855, mit Sitz in der Rue de la Rivelaine 21, 6061 Charleroi, verarbeitet die personenbezogenen Daten von Erwachsenen, die in der Wallonischen Region gegen COVID-19 geimpft werden, sowie die personenbezogenen Daten der Personen, die diese Impfung durchführen.
  • Die Gemeinsame Gemeinschaftskommission Brüssel, eingetragen in der Zentralen Datenbank der Unternehmen unter der Nummer 0240.682.833, mit Sitz in der Rue Belliard 71, Postfach 1, 1040 Brüssel, verarbeitet die personenbezogenen Daten von Personen, die in einem Impfzentrum oder einer Einrichtung, die aufgrund ihrer Organisation als nicht ausschließlich der Französischen oder Flämischen Gemeinschaft zugehörig betrachtet werden muss, in der zweisprachigen Region Brüssel-Hauptstadt gegen COVID-19 geimpft werden, sowie die personenbezogenen Daten der Personen, die diese Impfung durchführen.
  • Die Commission communautaire française, eingetragen in der Zentralen Datenbank der Unternehmen unter der Nummer 0240.682.437, mit Sitz sich in der Paleisstraat 42, 1030 Brüssel, verarbeitet die personenbezogenen Daten von Personen, die in einer Einrichtung, die aufgrund ihrer Organisation als ausschließlich der Französischen Gemeinschaft zugehörig zu betrachten ist, in der zweisprachigen Region Brüssel-Hauptstadt gegen COVID-19 geimpft werden, sowie die personenbezogenen Daten der Personen, die diese Impfung durchführen.
  • Das Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft (MDG), eingetragen in der Zentralen Datenbank der Unternehmen unter der Nummer 0332.582.613, mit Sitz in der Gospertstraße 1, 4700 Eupen, verarbeitet die personenbezogenen Daten von Personen, die in der Deutschsprachigen Gemeinschaft gegen COVID-19 geimpft werden, sowie die personenbezogenen Daten der Personen, die diese Impfung durchführen.

Sie können den Datenschutzbeauftragten folgendermaßen kontaktieren:

 

Ihre Daten werden mit den folgenden Organisationen geteilt:

  • dem Impfzentrum, in dem Ihnen der Impfstoff verabreicht werden soll
  • den Gesundheitsdienstleistern, die mit Ihnen in einer medizinischen Beziehung stehen, damit sie Sie informieren und über die Impfung aufklären können
  • der Krankenkasse, bei der Sie Mitglied sind, um Sie zu informieren und für das Thema Impfen zu sensibilisieren
  • den Kontaktzentren
  • der Vaccinnet-Datenbank

Welche personenbezogenen Daten werden verarbeitet?

Die folgenden personenbezogenen Daten werden verarbeitet:

  • der zufällige Impfungscode, der Ihnen zugewiesen wurde
  • Ihre Sozialversicherungsnummer, Name und Vorname, Geschlecht, Geburtsdatum und Postanschrift, wie sie vom Nationalregister übermittelt werden
  • Ihre E-Mail-Adresse und Telefonnummer, wie sie von Ihrer Krankenkasse bzw. bei Gesundheitsdienstleistern den oben genannten datenverarbeitenden Stellen mitgeteilt werden
  • die Angabe der Art des Impfstoffs, der Ihnen verabreicht wird oder wurde
  • die Zeiten, in denen Sie geimpft werden oder wurden
  • die Impfstelle, in der Sie geimpft werden oder wurden
  • der Impfstoff, der Ihnen verabreicht wird oder wurde

Auftragsverarbeiter

Um die Einladungen zu den Impfungen zu versenden und die Buchung eines oder mehrerer Impftermine zu ermöglichen, greifen die Verantwortlichen für die Verarbeitung auf die Dienste folgender Einrichtungen zurück:

Paronella (DOCLR)
Keiberg 6
3053 Haasrode
ZDU-Nummer: BE 0681.682.247

Smals ASBL
Avenue Fonsny 20
1060 Brüssel
ZDU-Nummer: BE 0406.798.006.

Wofür werden Ihre persönlichen Daten sonst noch verwendet?

Ihre Angaben werden für folgende Zwecke verwendet:

  1. Verwaltung von Impfplänen gegen COVID-19 pro zu impfende oder geimpfte Person und Planung der Impfzeitpunkte
  2. Einladung und Unterstützung bei der Einladung von Personen, die gegen COVID-19 geimpft werden sollen
  3. die logistische Organisation der Impfung gegen COVID-19, nach Anonymisierung oder Pseudonymisierung

Wie lange werden Ihre persönlichen Daten aufbewahrt?

Die Verantwortlichen bewahren Ihre Daten 5 Tage nach dem Tag der Veröffentlichung des Königlichen Erlasses auf, der das Ende der Coronavirus COVID-19-Epidemie erklärt.

Wie werden Ihre persönlichen Daten geschützt?

Die Verantwortlichen finden es wichtig, dass Ihre Daten sicher sind. Sie treffen daher Vereinbarungen mit den Personen oder Organisationen, die Daten für sie verarbeiten. Diese Vereinbarungen legen fest, was sie in ihrem Auftrag mit Ihren Daten tun dürfen.

Die Verantwortlichen sorgen auch dafür, dass sie mit sicheren Systemen arbeiten.

Mitarbeiter, die mit Ihren personenbezogenen Daten arbeiten, wissen, was sie mit den Daten tun dürfen und was nicht und müssen die personenbezogenen Daten vertraulich behandeln.

Sie stellen sicher, dass sie nach festgelegten Verfahren arbeiten. Und sie halten sich an die Gesetze und Regeln zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten.

Was sind Ihre Rechte?

Dies sind Ihre Rechte nach der Gesetzgebung:

  • Sie haben das Recht, korrekte Informationen über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu erhalten.
  • Sie haben das Recht, Ihre persönlichen Daten einzusehen. Sie haben das Recht, eine Kopie Ihrer Daten zu erhalten.
  • Sollten Ihre Daten nicht korrekt sein, sind die Verantwortlichen verpflichtet, diese zu korrigieren.
  • In bestimmten Fällen können Sie verlangen, dass Ihre personenbezogenen Daten gelöscht werden.
  • In bestimmten Fällen können Sie der Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten widersprechen.

In all diesen Fällen wenden Sie sich bitte an den Verantwortlichen für die Verarbeitung Ihrer Daten in Ihrer Region.

Wie kann ich eine Beschwerde einreichen?

Unbeschadet der obigen Ausführungen darüber, an wen Sie sich wenden können, um Ihre Rechte auszuüben, können Sie sich bei Fragen oder Beschwerden an den Datenschutzbeauftragten (DSB) für Ihre Region wenden, dessen Kontaktdaten und Adressen weiter angegeben sind.

Datenschutzbehörde

Sie können auch eine Beschwerde bei der Datenschutzbehörde einreichen. Die E-Mail-Adresse lautet: contact@apd-gba.be

Wie aktuell ist die Datenschutzerklärung?

Falls erforderlich, wird diese Datenschutzerklärung angepasst. Zum Beispiel, wenn sich etwas daran ändert, wer personenbezogene Daten verarbeitet oder wenn sich die Liste der verarbeiteten personenbezogenen Daten ändert.

Diese Erklärung wurde zuletzt am 8. August 2022 aktualisiert.